2.- 6. Oktober 2024 Nimm dich selbst ganz in deine Arme– 4-tägiges Retreat –

In der heutigen hektischen Welt vergessen wir oft, uns selbst die nötige Aufmerksamkeit und Fürsorge zu schenken. Dieses Retreat  lädt dich ein, eine Pause vom Alltag einzulegen und dich wieder mit deinem wahren Selbst zu verbinden.

In diesen Tagen erlauben wir uns zunächst, zur Ruhe zu kommen. In einer unterstützenden und entspannten Umgebung finden wir Raum, um tief durchzuatmen und neue Kraft zu schöpfen. Hierbei werden uns geführte und stille Meditationen, sowie auch Übungen in Bewegung unterstützen.

Wir lernen und üben, uns selbst mit mehr Wohlwollen und Mitgefühl zu begegnen und uns in unser gegenwärtiges So-Sein zu entspannen. Denn wenn wir mit uns selbst Frieden schließen, entspannt sich etwas tief in uns und es öffnet sich Raum in unserem Herzen.

„Du bist gut – ganz genau so wie du bist.“

(Melanie)

Was Dich in diesem Retreat erwartet…

Der Schwerpunkt in diesen Tagen liegt darauf, dass wir uns tief entspannen und üben, uns selbst wohlwollen und voller Mitgefühl zu begegnen.

Dies erreichen wir durch formale Praxiselemente, in Form von geführten Meditationen, Tiefenentspannungen sowie ausgewählten Übungen aus dem „Mindful Self-Compassion“-Programm, sowie durch Elemente, die uns im Loslassen und uns So-Sein-Lassen unterstützen. Hierzu wird es auch einzelne Impulsvorträge sowie Austauschrunden geben, in denen wir von Herzen teilen und mit ganzem Herzen zuhören.

Für das Sich-Wieder-Verbinden mit dem eigenen wahren Selbst sind Verlangsamen und Ruhe wesentliche Bestandteile. Diese helfen uns, die alltäglichen Ablenkung im Außen langsam zu lösen um wirklich in uns selbst anzukommen. Hierbei unterstützen uns auch Übungen draußen, in der reichen und zugleich stillen Natur, die das Intersein-Zentrum umgibt.

Methoden:

  • Angeleitete Meditationen
  • Angeleitete Entspannungselemente
  • kurze Vorträge, basierend auf aktuellen (neuro-)wissenschaftlichen Erkenntnissen zu Achtsamkeit und Selbstmitgefühl
  • Übungen zur Selbstrexflexion
  • Achtsames Teilen und Zuhören
  • Geführte Gehmeditationen

Dieses Seminar leitet Melanie Wohnert.

Wann und Wo

Kurszeiten:

Ankunft am ersten Seminartag: bis 18 Uhr
Start am ersten Seminartag: 18:30 Uhr

Wir beginnen täglich um 7:15 Uhr mit einer gemeinsamen Morgenmeditation und enden jeweils um 20:00 Uhr mit einer abendlichen Meditation. Die Tage sind gut und klar strukturiert.

Ende am letzten Seminartag: 14:30 Uhr

Eine frühere Anreise und/oder eine spätere Abreise ist möglich.

Kursort:

Intersein-Zentrum, Unterkashof 50, 94545 Hohenau
(im Bayerischen Wald, bei Freyung / Grafenau)

Das Intersein-Zentrum ist ein Ort, an dem Achtsamkeit und Mitgefühl auf einfache, direkte Weise erlebbar sind. In jedem Schritt, beim Essen, im Schweigen sowie im Sprechen und Zuhören.

Ein Ort jenseits der Theorie – ein Ort der Praxis und Erfahrung.

Die Abgeschiedenheit des Ortes, die umgebende, reiche Natur sowie das gemeinsame Praktizieren gelebter Achtsamkeit auch zwischen den Kurseinheiten machen dieses Retreat zu einer ganz besonderen Gelegenheit, in der das Gelernte in besonderer Tiefe erfahren werden kann.

Zum Intersein-Zentrum gelangt Ihr über den ICE-Bahnhof Passau mit der Buslinie 100, oder mit der Waldbahn bis Grafenau und ab dort mit der Buslinie 100.

Organisatorische Infos

Seminargebühr:

200,- Euro (inkl. gesetzl. MwSt.) zzgl. U/V.

Übernachtung und Verpflegung (U/V):
Im Intersein-Zentrum fallen für die Übernachtung und vollwertig biologische Vollpension pro Person und Nacht 65-85 Euro an, je nach Zimmerkategorie.

Voraussetzungen:

  • Vorerfahrung mit Achtsamkeit oder Meditation sind hilfreich, jedoch nicht notwendig.
  • Menschen, die akut psychisch erkrankt sind, werden gebeten, die Möglichkeit einer Teilnahme vorher mit ihrem behandelnden Arzt oder Psychotherapeuten sowie mit den Kursleitern zu besprechen.

Anmeldung:

Die Anmeldung zu diesem Retreat kann direkt über uns erfolgen, siehe Link weiter unten, oder auch über die Webseite des Intersein-Zentrums, siehe hier.

Noch Plätze verfügbar